To top
3 Nov

Die Black Peel Off Mask von JorgObé im Test

Black Peel Off Mask

Schon als ich zum ersten Mal von der Black Peel Off Mask von JorgObé gelesen habe, war ich unglaublich heiß darauf, sie mal auszuprobieren. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich nun die Chance dazu hatte. Vor circa drei Wochen erreichte mich ein wunderschönes Päckchen in cleanem, skandinavischen Design mit drei Produkten der dänischen Marke. Mit dabei war die schwarze Gesichtsmaske, die helfen soll, lästige Mitesser in der T-Zone zu entfernen und öliger Haut vorzubeugen. Meine Erfahrungen mit dem Produkt möchte ich heute mit euch teilen.

Die Black Peel Off Mask von JorgObé im Test

Die Vorbereitung

Zunächst studierte ich die Tipps auf der Webseite von JorgObé. Bevor die Black Peel Off Mask aufgetragen wird, soll die Haut gründlich gereinigt und mit der Scrub Mask der Marke behandelt werden, die ebenfalls in dem Giftset enthalten war. Ich massierte also das feine Peeling ein und ließ die Maske 15 Minuten einwirken. Danach wusch ich sie wie angewiesen mit lauwarmem Wasser ab. Ich konnte förmlich spüren, wie sauber meine Haut war, was nicht zuletzt an dem angenehm kühlenden Effekt lag, der sich nach der Anwendung bemerkbar machte.

Das Auftragen

Die schwarze Gesichtsmaske soll in einer gleichmäßigen Schicht auf die T-Zone aufgetragen werden. Dabei sollen empfindliche Hautpartien wie die um die Augen ausgespart werden. Ich entschied mich dafür, die Black Peel Off Mask nur auf die Nase und das Kinn aufzutragen, da ich an diesen Stellen am meisten zu Unreinheiten neige. Die Maske ist tatsächlich pechschwarz und hat eine sehr dichte Konsistenz, was das Auftragen vor allem beim ersten Mal ein wenig erschwert. Mit ein wenig Übung gelingt es aber reibungslos.

Black Peel Off Mask

Das Abziehen

Bevor es zum spannenden Teil geht, gilt es 30 Minuten zu warten, bis die Maske vollständig getrocknet ist. Nach der Wartezeit ist die schwarze Schicht ausgehärtet und lässt sich sehr leicht in einem Stück entfernen. Es ziept ein kleines Bisschen, ist aber überhaupt nicht unangenehm. Durch das Abziehen werden Mitesser sanft aus der Haut gezogen und die Poren dadurch weniger sichtbar.

Die Pflege danach

Um die gereinigten Poren nicht wieder zu verstopfen, sollte dem Gesicht mit einer leichten Pflege die nötige Feuchtigkeit gegeben werden. In dem Giftset, das ich erhalten habe, befand sich neben den beiden Masken noch eine Balancing Cream mit weißem Tee, die man nach der Anwendung auftragen soll. Sie ist sehr leicht und riecht angenehm natürlich.

Black Peel Off Mask

Fazit

Meine Haut neigt vor allem in den sonnenärmeren Monaten zu Unreinheiten im Kinn- und Nasenbereich. Seit drei Wochen verwenden ich die Masken regelmäßig (ein- bis zweimal pro Woche) und kann sagen, dass ich seitdem deutlich reinere Haut habe. Zwar sind die sichtbaren Poren an der Nase noch nicht vollständig verschwunden, aber schon deutlich dezenter geworden.

 In freundlicher Zusammenarbeit mit JorgObé.

Ines Ballali
5 Comments

Leave a reply