To top
29 Jan

Januar – Neue Wohnung, Fashion Week & Lernstress

Januar

Der erste Monat des Jahres 2017 ist fast vorbei und schon die Überschrift verrät, dass er für mich alles andere als entspannt verlaufen ist. Eines kann ich euch verraten: Umzug, Modezirkus und Klausurenphase sind keine Kombination, bei der Zeit zum Entspannen bleibt. Trotzdem ist der Januar größtenteils positiv verlaufen, denn Stress muss ja nicht immer negativ behaftet sein.

Der Januar

Erlebnisse

Das größte Erlebnis in den vergangenen Wochen war definitiv die Fashion Week in Berlin. Ich stürzte mich zum ersten Mal in den Modetrubel und war danach so kaputt wie während eines Dauerlaufs. Meine Modewoche begann mit dem Fashion Blogger Café von Styleranking am Dienstag. Nach einem Besuch bei Vero Moda ging es zunächst zum Styling zu Treatwell und direkt im Anschluss zu meiner ersten Show, und zwar der von Hien Le. Wir hatten das Glück in der ersten Reihe zu sitzen.Januar

Der nächste Tag begann mit dem Frühstück bei Grazia, von dem ich euch vor ein paar Tagen berichtete. Im Anschluss stand die Show von Philomena Zanetti auf dem Plan, wo ich neben Rolf Scheider (wieder) in der Front Row Platz nehmen durfte. Übrigens war diese Show eines der Highlights! Bevor es weiter zu Rebekka Ruétz ging, statteten wir der Blogger Lounge von HashMag einen kleinen Besuch ab, wo wir mit leckerem Essen und anderen tollen Sachen verwöhnt wurden. Die nächste Station nach dem Kaufhaus Jandorf war für mich die Beauty-Suite von Reichert+, die im Waldorf Astoria Hotel stattfand – eine wunderschöne Location, die perfekt zu der exklusiven Veranstaltung passte.

januar

januar

Nachdem ich abends noch die Show von Perret Schaad besuchen durfte, bei der ich die liebe Alice kennenlernte, fiel ich mit kaputten Füßen und ziemlich erschöpft ins Bett. Es waren wunderschöne und ereignisreiche Tage und ich möchte im Sommer auf jeden Fall wieder dabei sein.

Shopping

Meinen Lieblingskauf des Monats tätigte ich während der Fashion Week, als ich zwischen zwei Veranstaltungen ein wenig Zeit im KaDeWe verbrachte. Ich war bei Gucci und konnte beim Anblick der Gürtel einfach nicht widerstehen – ein zeitloses Teil, das mich wohl für immer an meine erste Fashion Week erinnern wird.

Januar

Food

Auch meine Restaurant-Empfehlung liegt diesmal in Berlin. Ich frühstückte an einem der Fashion-Week-Tage bei Superfoods & Organic Liquids im Weinbergsweg (Nähe Rosenthaler Platz) und es war den Besuch sowas von wert. Ich bin bekennender Fleischesser, aber probiere auch gerne vegetarische und vegane Speisen aus. Bei diesem Frühstück aß ich eine Acai-Bowl und den berühmten Matcha-Cookie und kann euch beides wärmstens empfehlen.

Januar

Beauty-Favorite

Anfang des Monats erreichte mich ein Überraschungspaket von Sally Hansen. Die Nagellack-Marke brachte eine neue Linie auf den Markt, die seit 16. Januar 2017 erhältlich ist. Color Therapy heißt sie und die Farblacke au dieser Linie verwöhnen die Nägel mit pflegendem Argan-Öl. Am besten gefällt mir das Nagelöl. Vielen Dank an Sally Hansen für diese liebe Überraschung!

Januar

Pläne

Wie bereits erwähnt, stehen im Februar die letzten beiden Prüfungen meines Studiums an. Danach starte ich direkt ein Praktikum und muss währenddessen noch eine Arbeit schreiben. Parallel werde ich mit meinem Bachelor-Betreuer das Thema meiner Bachelor-Arbeit festlegen, für die ich schon ganz bald mit der Erhebung beginnen muss. Es scheint also nicht weniger stressig weiterzugehen. Ich freue mich aber dennoch.

Wie war euer erster Monat des Jahres? Habt ihr Bock auf 2017?

Ines Ballali
No Comments

Leave a reply