To top
6 Nov

Lackrock, Oversize Pullover & Bakerboy Mütze

Lackrock

„Sowas kannst du doch nicht anziehen.“ war Patricks erste Reaktion, als ich den Lackrock aus der Einkaufstüte zog und ihn ihm zeigte. Ich kann mich noch genau an seinen etwas ungläubigen und verdutzten Blick erinnern. Lack, noch dazu in Form eines Minirocks mit auffälligem Reißverschluss und breitem Gürtel – das hat schon etwas sehr Verruchtes. Dass man solche Kleidungsstücke aber dennoch super im Alltag tragen kann und was ihr beim Styling beachten müsst, möchte ich euch heute zeigen.

Lackrock, Pullover & Bakerboy HatLackrock

OUTFIT DETAILS

Shoes: Dr. Martens (here)

Skirt: H&M (here)

Pullover: H&M (here)

Bag: No Name (similar here)

Hat: H&M (similar here)

Um Lack kommt man in dieser Saison einfach nicht herum, aber das Material ist wirklich mit Vorsicht zu genießen. Man muss beim Styling aufpassen und ich habe mich für mein erstes Lack-Experiment erst einmal an die Farbe Schwarz herangetraut. Ein Lackrock wie dieser ist ein echter Hingucker – umso mehr müssen sich die anderen Outfitteilnehmer zurückhalten, damit die Trägerin nicht nach billiger Stripperin aussieht. Ja, es kommt tatsächlich einer Gratwanderung gleich, ein Outfit mit ihm zu stylen. Weder Bluse noch auffälliges Top passen zu ihm und auch Blazer wirken direkt zu überladen. Ich habe mich für einen oversized Grobstrickpullover entschieden. Auf dem Kopf trage ich mein neues Lieblingsaccessoire, das ihr schon aus einem der letzten Blogposts kennt. Außerdem entschied ich mich für meine lässigen Dr. Martens und eine Tasche mit Kettenhenkel.

Lackrock

Lackrock

Lackrock

Lackrock

Lackrock

Lackrock

LackrockAuf meiner Wunschliste steht definitiv noch eine Lackhose in knalligem Rot (Wer hat bei dem Gedanken auch unweigerlich Britney Spears im Kopf?) und ein schicker Mantel. Sobald ich fündig geworden bin, zeige ich euch die Outfits mit den Teilen natürlich wieder.

Wie findet ihr den Lack-Trend? Richtig cool oder definitiv too much?

Ines Ballali
1 Comment

Leave a reply