To top
31 Mai

Sonnenschutz für gesund gebräunte Haut

Sonnenschutz

Früher lag ich oft ohne Sonnenschutz in der prallen Mittagssonne und habe die schädlichen UVA/UVB-Strahlen buchstäblich aufgesogen, um eine knackige Bräune zu bekommen. Seit einigen Jahren ist mir Sonnenschutz aber wichtiger denn je. Ich kann mein damaliges Verhalten absolut nicht mehr nachvollziehen. Es war verantwortungslos und mehr als dumm. Deshalb möchte ich euch in diesem Beitrag mehr zu meinen liebsten Produkten und dem perfekten Sonnenschutz für gesund gebräunte Haut erzählen.

Sonnenschutz für gesund gebräunte Haut

In erster Linie ist es wichtig, die Haut bei jedem Aufenthalt in der Sonne vor den schädlichen UVA- und UVB-Strahlen zu schützen. Hierfür gilt auch zu beachten, dass selbst bei bedecktem Himmel und im Winter Sonnenstrahlen zu unserer Haut durchdringen und ihren Schaden verursachen, weshalb ich eine Tagescreme mit SPF 20 empfehle. Mit der seid ihr immer geschützt. Im Sommer solltet ihr über diese Creme eine Sonnencreme mit höherem Lichtschutzfaktor auftragen. Ich persönlich bevorzuge meist SPF 50. Das ist übrigens DER Garant für faltenfreie Haut im Alter. Generell lassen sich zwei Arten von Sonnenschutz unterscheiden.

Chemischer vs. mineralischer Sonnenschutz

Chemischer Sonnenschutz dringt nach dem Auftragen in die obersten Hautschichten ein und schützt quasi von innen. Mineralischer Schutz hingegen hinterlässt einen Film aus Nanopartikeln auf der Haut, die wie ein Schutzschild wirken und die Sonnenstrahlen reflektieren.

Welcher Sonnenschutz ist der bessere?

Welchen Schutz man als besser erachtet muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich bin ein Fan von mineralischem Sonnenschutz, da er schonender zur Haut ist und direkt nach dem Auftragen wirkt. Vorteile von chemischem Sonnenschutz sind, dass er zum einen besser einzieht und angenehmer auf der Haut zu tragen ist und er außerdem oft wasserfest ist. Leider stehen manche Substanzen in chemischen Sonnenschutz im Verdacht, hormonell zu wirken, was mich ein wenig abgeschreckt hat und weshalb ich mich in letzter Zeit immer häufiger für den mineralischen Filter entscheide.

Must-have Sonnenschutz Produkte

Es gibt ein paar Produkte, ohne die ich im Sommer einfach nicht mehr kann (Alle im Text verlinkt, viele unterhalb des Absatzes). Ganz hoch im Kurs stehen seit letztem Sommer SPF-Sprays für das Gesicht. Bis jetzt testete ich das von Bioderma und La Roche Posay und bin von beiden sehr begeistert. Ersteres hinterlässt ein glänzendes Finish und spendet zudem Feuchtigkeit, letzteres spürt man einfach gar nicht auf der Haut. Der Vorteil von solchen Sprays: man kann sie auch über das Make-up auftragen, quasi als Setting-Spray. Ich bin ein großer Fan und habe immer eines davon in der Handtasche.

Weitere Lieblingscremes fürs Gesicht sind die von Nuxe und Missha. Meine Haare schütze ich mit dem Grüntee-Spray von Rausch vor schädlichen Sonnenstrahlen. Außerdem ist meine allerliebste Sonnencreme für den Körper die Bio-Sonnencreme von Alga Maris. Weitere gute und bezahlbare mineralische Cremes gibt es von Lavera. Sie hinterlassen keinen weißen Film auf der Haut, was bei vielen anderen mineralischen Filtern der Fall ist (Und glaubt mir, ich habe wirklich viele getestet.). Und jetzt möchte ich von euch wissen: Was sind eure liebsten Sonnen-Produkte?

Ines Ballali
1 Comment
  • Isabel

    Toller Blogpost!
    Ich muss unbedingt mal wieder einen neuen Sonnenschutz testen, denn den perfekten habe ich noch nicht gefunden.

    Alles Liebe Isabel von Isabelciel.com

    1. Juni 2018 at 9:32 Antworten

Leave a reply